🇺🇬 weltwärts in Uganda 🇺🇬

Kannst du diese Namen merken?

Die scheinende Sonne, die erfrischende Luft, die kribbelige Vorfreude!

Es gibt nicht schöneres zu bieten! Diese Welt herrscht Ruhe!

Ab in die Schule! Keine Ahnung, was mich erwartet! Möge meine erste Arbeitstag beginnen!

Ich freue mich darauf!

Durch die Tor der Schule begrüßen wir uns mit einer Torwächter – ein ganz netter Typ!

Und auf der Schulgelände spielen die Kindern und … betrachtend stehen die Kinder wie ein Erdmännchen zu uns – Malte und Mich.

Ganz vorsichtig schleichen die neugierige Kinder zu uns – die Muzungu sind da, flüsternd tauschen sich die Kindern aus.

Wir winken Ihnen zu und gehen an Ihnen voran. Begrüßend stelle ich uns an Ihnen vor.

Wow, überraschend reagieren sich die Kindern.

Mit breiten Grinsen stellen die Kinder nacheinander ihre Gebärdennamen an uns vor – ihre zwei neue Mitarbeitern.

Nach ihre Gebärdenname folgt die Name auf fingeralphabetisch.

Konzentrierend erfasse ich den Namen der Kinder.

Mir kommt es ewig vor … so ein lange Name?

Mir fällt auf, dass sie zuerst der Vorname und dann der Nachname buchstabieren.

Natürlich – ich konzentriere mich auf ihr Vorname.

Muss ich ihr Nachname merken?

Zu den Grundschulkindern Mister X oder Miss X nennen?

Quatsch! Deswegen höre ich nicht auf ihr Nachnamen.

Sorry, mein Speicherkapazität ist begrenzt.

Wollte ich sowieso ihre Nachnamen auch nicht konzentrieren.

Ihre Vornamen lautet … äääh …

… keinen ihrer Namen hab ich verstanden.

Zu lang, zu kompliziert, …

… und die weitere 200 Kindern wollen sich vorstellen?

200 Kindern?

Das ist für mich zu überfördernd!

So endet der schöne Tag mit einem harten Name-Niederschlag!

Nach einige Tagen später habe ich einige Name im Griff.

Echt der Hammer die Kindernamen!

Ihr Vorname lautet:

  • Nakenyike
  • Tumwesigye
  • Kyarukunda
  • Kabugombe
  • Ntongo
  • Bugembe

Kannst du Dir diesen Namen merken?

Wirklich diesen 6 Namen in 15 Minuten?

Schaffst du das?

Na, dann viel Erfolg!

Dann wärst du der King!

Ich bin schon gescheitert!

Namen-merken ist eine Schwäche von mir.

Ist mir in Deutschland auch vorgekommen.

(Ups … deine Name hab ich auch vergessen.)

Ich hab wohl dieser komplizierte Kindername nicht erwartet.

Total ratlos stehe ich da …

Findest du nicht auch, dass es ziemlich eine Art von ein afrikanische Name ist?

Wer kriegt das schon hin, diesen Namen zu merken?

Los, … 15 Minuten hast du Zeit … für nur 6 Namen!

Nach 15 Minuten später geht es hier weiter:

Hast du die Namen im Griff?

Wirklich?

Ob du es konntest oder nicht.

Mir ist egal!

Jetzt kommt spannendes!

Immerhin hast du der Vorname der Kinder mitbekommen.

Zu den Kinder würde ich eher mit dem Gebärdenname statt die Vorname nennen.

Aber für 200 Kinder … brauche ich sowieso eine Weile.

Nach einiger Woche später – als ich die Kinder mir ihre Name vorstellten, unterrichte ich dann in eine Klasse.

Die Name auf den Heften schreiben und sortieren, war meine erste Aufgabe.

So konnte ich ihr Vorname schreiben …

… und dann auch mal ihr Nachname schreiben.

Als ihr Nachname vorlas … äh?

Wie bitte?

Was lese ich da?

Ich werd echt verrückt!

Denkst du, dass es noch komplizierter ist?

Eher: Es ist viiiel zu kompliziert.

Ich meine: Die Kultur ist verrückt!

Die Nachname sind gar nichts kompliziert!

Total einfach sind die ihren Nachnamen!

Easy!

Wie bitte?

Lies mal dem Nachname von den Kindern:

  • Nakenyike Maria
  • Tumwesigye Hellen
  • Kyarukunda David
  • Kabugombe Anna
  • Ntongo Joshua
  • Bugembe Georg

Dir kommt auch der Nachname bekannt vor, oder?

Alle ihr Nachname kenne ich die Leute in Deutschland.

Klar, es scheint schon ziemlich einfach zu sein dieser Nachname!

Wieso heißen dieser „europäische“ Name ausgerechnet ihrer Nachname?

Zuerst dachte ich wohl: Das ist der zweite Vorname!

Und der Nachname steht nicht drauf und muss wohl doch einen haben, dachte ich!

Irrtum!

Es gibt kein weitere Name mehr, hat man mir gesagt!

Es gibt nicht! Es sind alles!

Diesen zwei Namen sind alles!

Wie … kein Nachname?

Doch es gibt dem Nachname für die Kinder!

Ihr Vorname ist ihr Nachname!

Ihr komplizierte, afrikanische Vorname ist der Familienname!

[Nachname] [Vorname] – Total verkehrt rum!

Warum ist der Name verkehrt, kann kein meine Freunde mir beantworten.

Sie sagen: Die Reihenfolge ist egal.

Man kann der Vorname auf der erste oder letzte Stelle stehen.

Ganz egal!

Auch ganz ohne Komma!

Auf meiner Schule bleiben der Vorname nach dem Nachname.

Ich wurde reingefallen!

Hahaha …

Andere Sitten, andere Kultur.

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

4 Kommentare

  1. Monika 9. April 2017

    Gyeebale Til,
    danke für DIESE Mitteilung – wieso haben die Ugandakinder denn deutsche Vornamen? DAS hast Du nicht erklärt – Überbleibel aus Kolonialzeiten???
    Ich bin froh, Gyeebale zu kennen, da muss ich nicht noch die komplizierten Nachnamen lernen – oder? DU wolltest nach Uganda – ich nicht 🙂 (weiß nicht, welches smily jetzt kommt!?)
    Joshua kennst Du auch auf jeden Fall – jetzt erst mal
    Welaba mein Lieber

    • Til 11. April 2017 — Autor der Seiten

      Natürlich wegen der historische Hintergrund. Dabei kommt erst später. 😉

  2. Lea 10. April 2017

    Ich fühle mich leicht überfordert mit dem komplizierten Name.. :-/

Antworten

 

2017 © til.one

Personal Blog by Til Prigge

Datenschutzerklärung